Archiv der Kategorie: Geniale Projekte

Essen um zu leben – Interview mit Brigitte Rühl-Preitler zu Ihrem Buchprojekt

Unsere Mitarbeiterin Brigitte Rühl-Preitler hat sich in den letzten Jahren sehr intensiv mit dem Thema Ernährung auseinander gesetzt. Daraus entstanden ist ein sehr informatives Buch mit dem Namen „Essen um zu leben“, über das sie uns in einem Interview erzählt hat.

Wie entstand die Idee?

Vor ca. 4 Jahren gab es im Fernsehen einen Spendenaufruf 30,– Euro würden ein Kind 1 Monat satt machen, also 1,– Euro am Tag. Daraufhin begann ich zu errechnen, was man mit 1,– Euro kochen und essen kann und stellte mir die Frage, ob man damit wirklich satt werden kann?

Zusätzlich zu dieser Herausforderung war für mich auch wichtig, alle Nahrungsmittel für einen Monat gleich gesamt einzukaufen, also musste es auch relativ gut haltbar sein. Und so waren im Einkaufskorb Großteils Grundnahrungsmittel und ziemlich gut haltbare Obst- und Gemüsesorten und daraus entstand das Grundnahrungsmittel-Paket.

Viele Menschen schauen auf eine gewisse Lagerhaltung/Vorräte, nur ist es oft schwierig, daraus etwas zu kochen. Deshalb war mein 2. Gedanke, aus diesen gekauften Lebensmitteln Speisen zu kreieren.

Was versteht man unter Grundnahrungsmitteln und unter haltbarem Gemüse?

Das sind Produkte, die man sowieso zu Hause haben sollte, wie Mehl, Zucker, Margarine, Milch, Salz, Grieß, Haferflocken usw. Haltbare Gemüsesorten wären Zwiebel, Kartoffel, Karotten, Kraut, Linsen getrocknet, aber auch Tomatensoße in der Packung und Essiggurken. Und aus diesen Lebensmitteln hab ich Rezepte entwickelt.

Wie einfach ist es, diese Rezepte nachzukochen, wenn jemand nicht so gut kochen kann?

Beispielrezept vom Blog

Die Anleitungen sind sehr einfach gehalten, sie sollen anregen selbst zu kochen. Wenn nach der Einkaufsliste eingekauft wird, sind auch immer alle Zutaten zur Hand. So kann alles in diesem Monatsvorschlag zubereitet werden ohne etwas extra zu besorgen.

Es gibt also eine Einkaufsliste, einen Monatsvorschlag/Menüplan für 1 Monat und die dazugehörigen Rezepte?

Es sind insgesamt 78 einfache Rezepte für Frühstück, Mittag- und Abendessen, außerdem auch Suppen, Salate und Desserts. Die Mengen sind für 1 Person berechnet. Kocht man genau nach Anleitung, bleibt am Monatsende nichts mehr vom Einkauf übrig.

Es gibt aber Menschen mit besonderen Vorlieben. Oder man kann und soll aus bestimmten Gründen einige Lebensmittel nicht essen. Wie lässt sich das mit den Vorschlägen vereinbaren?

Wenn ich mich zum Beispiel vegan oder vegetarisch ernähre, kann ich statt Milch- und Wursterzeugnissen Ersatzprodukte verwenden oder vielleicht ganz weglassen. Wenn ich aus gesundheitlichen Gründen bestimmtes nicht essen darf, muss ich mir sowieso auch mit anderen Rezepten Alternativen überlegen. Fleischesser nehmen einige Vorgaben als Beilagen, zum Beispiel die „Linsensoße mit Brotlaibchen“ und braten sich ein Kotelette dazu.

Der ganze Einkauf kann und soll sogar in besserer Qualität (Bio) besorgt werden, was natürlich dann ca. das 3-4 fache kostet. Das ist aber noch immer weitaus günstiger, als sonst nicht geplante Einkäufe. Genussmittel wie Kaffee, Alkoholika aber auch mehr Gemüse und Obst sind so leistbarer.

Wer wird deiner Meinung nach dieses Buch kaufen und danach kochen?

Dieses Projekt ist für alle Menschen gedacht! Junge (Jugendliche), die ihren ersten Haushalt einrichten, Singles, Großfamilien, Leute, die kochen lernen möchten, alle, die finanzielle Probleme haben oder für einen Urlaub sparen möchten uvm.

Das Budget für den Einkauf der Lebensmittel ist mit der Einkaufsliste leicht überschaubar und kann jederzeit erweitert werden.

Es sind viele ungesunde Produkte in der Einkaufsliste, warum?

Die Liste soll ein minimaler Vorschlag sein. Je nach Budget, kann jeder danach kochen.

Ich empfehle nicht, Margarine und Kondensmilch zu verwenden! Es sind nur die preiswertesten Produkte, mit denen schon etwas gekocht werden kann.

Wie kann ich relativ preiswert bis sogar gratis die Rezepte gesund aufwerten?

Dazu gibt es im Buch einige kurze Beschreibungen zu Wildkräutern und –gemüse. Aber auch Tipps zur Herstellung von Kräutersalz, Suppenwürze und Sauerkraut.

Gibt es weitere Projekte zu diesem Thema?

Ja! Ich plane Koch-Workshops. Es haben schon welche stattgefunden mit dem Titel „Preiswert, einfach und selbstbestimmt nachhaltig kochen“.

Darin wird erklärt, wie man sich selbstbestimmt nachhaltig ernähren kann, sprich welche „ungesunden“ Lebensmittel ich in besser Qualität kaufe zum Beispiel statt Weizenmehl Bio-Dinkelmehl, statt Weißzucker Bio-Rohrohrzucker, statt Kondensmilch (Maresi) Bio-Vollmilch. Außerdem werden die Rezepte je nach vorgegebenem Thema (ZB. Suppeneinlagen) genau erklärt und nachgekocht.

Einen Schlusssatz von dir?

Mit diesem Projekt wird eine gesunde Lebensweise und eine gesunde Ernährung für jeden leistbar!

Brigitte Rühl-Preitler ist gelernte Köchin und war in diesem Beruf mehr als 20 Jahre tätig. Schon seit langer Zeit macht sie sich Gedanken über gesunde, bewusste und für jeden leistbare Ernährung.
Dazu publiziert die diplomierte Kräuterfachfrau, Ernährungsberaterin und Energetikerin auf ihrem Blog „Essen um zu leben“, der sich einer stetig wachsenden Fangemeinde erfreut, sowie auf Facebook Beiträge und Tipps zum Thema.

Linktipps:
Blog: Grundnahrungsmittelpaket
Facebook: Wir essen um zu leben
Leseprobe: Essen um zu leben
Verlag: Edition Esspapier

Advertisements

Impressionen von der Eröffnungsfeier des Kost-Nix-Laden Gratwein-Straßengel

Am Freitag, den 25.11.2016 wurde in Gratwein-Straßengel der neue Kost-Nix-Laden am Hauptplatz 16 eröffnet.

der Kost-Nix-Laden ist am Hauptplatz 16 zu finden

der Kost-Nix-Laden ist am Hauptplatz 16 zu finden

Möglich geworden ist das Projekt durch die in der Nachbargemeinde gelebte Bürgerbeteiligung, mit Unterstützung der Marktgemeinde Gratwein-Straßengel und mit viel persönlichen Einsatz „unserer“ Johanna, die nun Ansprechperson für den Kost-Nix-Laden Gratwein-Straßengel ist.

Wir vom Team des Kostnixladen Gratkorn freuen uns sehr, dass es nun auch in unserer Nachbargemeinde einen Umsonstladen gibt.

Impressionen von der Eröffnungsfeier

Einige Mitarbeiter vom Kostnixladen Gratkorn waren bei der Eröffnungsfeier um sich gemeinsam über das gut gelungene Projekt zu freuen.

kostnixladen-gratwein-eroeffnungsfeier

Öffnungszeiten

Künftig wird der Kost-Nix-Laden in Gratwein-Straßengel jeweils am Samstag
von 9.30h – 12.00h geöffnet sein.

ein kleiner Blick in den Kost-Nix-Laden

Hier bleibt kaum ein Wunsch offen – Bekleidung, Hausrat, Bücher, Spiele, Spielsachen, DVDs, CDs, Dekorationsmaterial und viele andere nützliche Sachen warten im Kost-Nix-Laden auf neue Besitzer.

kostnixladen-gratwein-innen

Wir wünschen viel Erfolg und Gutes Gelingen!!!

Kost-Nix-Laden Gratwein-Straßengel

In wenigen Tagen ist es soweit – im Gratwein-Straßengel wird am Hauptplatz der neue Kost-Nix-Laden eröffnet.

Wir vom Team des Kostnixladen Gratkorn freuen uns sehr, dass es nun in unserer Nachbargemeinde auch einen Umsonstladen geben wird.

Die Eröffnungsfeier findet am Freitag, den 25.11.2016 von 15.00 Uhr – 18.00 Uhr statt.

Künftig wird der Kost-Nix-Laden jeweils am Samstag von 9.30h – 12.00h geöffnet sein.

kostnixladen-gratwein

kostnixladen-gratwein-bezirks-revue

AllerLEIHLaden Graz

Leihen statt kaufen

AllerLEIHLogoAngeschafft, einmal genutzt und nie wieder angerührt?

Viele kennen das Problem: Alltagsgegenstände werden gekauft, vielleicht auch nur für einen bestimmten Zweck einmalig gebraucht und verstauben dann in den eigenen vier Wänden.

Der AllerLEIHLaden Graz als Plattform des Teilens und Tauschens möchte diese Staubfänger anderen Menschen zugänglich zu machen. Gegenstände können hier geteilt, getauscht und immer wieder von denen, die sie gerade wirklich benötigen, genutzt werden.

ALL 001
Wer kann mitmachen?

Voraussetzung ist eine Vereinsmitgliedschaft und ein damit verbundener, frei wählbarer Mitgliedsbeitrag ohne festgesetzte Mindesthöhe. Das Ausleihen selbst ist gratis.

Um das Projekt zu unterstützen ist auch der Kostnixladen Gratkorn symbolisch Mitglied im AllerLEIHLaden Graz. Schließlich ist der AllerLEIHLaden ähnlich wie das Repair Café Graz eine Art Schwester vom Kostnixladen.

das engagierte Team vom AllerLEIHLaden

das engagierte Team vom AllerLEIHLaden

Weiterverwenden statt Wegwerfen

Die angebotenen Gegenstände werden als Sachspenden von Mitgliedern und Nichtmitgliedern an das Projekt übergeben. Von Alltagsgegenständen wie Werkzeug und Haushaltsartikeln bis hin zur Grundausstattung für die nächste Europareise offeriert der AllerLEIHLaden Graz ein breitgefächertes Sortiment an bunt durchmischten Gegenständen, die darüber hinaus anregen, Neues zu probieren.

Leihen statt kaufen ist eine ressourcenschonende Möglichkeit, Dinge zu verwenden. Nicht alles muss man besitzen um es zu benutzen, das entlastet die Umwelt weil weniger produziert wird und die Ressourcen daher geschont werden.

Damit ist der AllerLEIHLaden auch Teil der „6 R-Regel“ im bewussten Umgang mit Dingen („reuse“).

allerLEIH Nützliches in den Regalen

allerLEIH Nützliches in den Regalen

Müll reduzieren mit dem AllerLEIHLaden

Der ökologische Ansatz ist im Prinzip der gleiche wie bei unserem Kostnixladen, nur dass der AllerLEIHLaden noch einen Schritt weiter geht.

Das, was im AllerLEIHLaden im Regal liegt, gehört quasi allen Mitgliedern gemeinsam. Das funktioniert natürlich nur mit Dingen, die selten verwendet werden wie z.B. eine Bohrmaschine oder ein Fondue-Set.

das Leihcafé

jeden Freitag im AllerLEIHLaden

jeden Freitag im AllerLEIHLaden

Seit kurzem wurde die Idee des Leihcafé unmgesetzt. Jeden Freitag öffnet der AllerLEIHLaden nicht nur seine Regale. Bei einem guten Schluck Kaffee kommen Menschen zusammen, um sich auszutauschen und bei der Gelegenheit z.B. das passende Spiel für das Wochenende auszuborgen.

Vorerst handelt es sich um einen Probelauf im Oktober. Wir hoffen, dass ganz viele Menschen dieses Angebot annehmen und dass es sich zur Dauereinrichtung entwickeln kann.

Linktipp:

AllerLEIHLaden Graz

Der AllerLEIHLaden Graz befindet sich im Büro der Nachbarschaften, ein von der Stadt Graz finanziertes Nachbarschaftszentrum in der Kernstockgasse 20, 8020 Graz, als eigenständiges Projekt.

Infoflyer


Wir danken dem Team vom AllerLEIHLaden sehr herzlich, dass wir die Bilder für diesen Blogbeitrag nutzen dürfen. Die Rechte aller Bilder liegen beim AllerLEIHLaden.


Endstation Meer? Das Plastikmüll-Projekt.

Nachdem uns das Thema „Müll“ ein großes Anliegen ist wollen wir sehr gerne auf die Ausstellung „Endstation Meer? Das Plastikmüll-Projekt“ aufmerksam machen.

Die internationale Wanderausstellung macht Station im Grazer Naturkundemuseum und zeigt in der Zeit von 17.04.-23.08.2015 die Konsequenzen des ungebremsten Plastikkonsums sowie Ansätze, mit denen dieses Problem in den Griff zu bekommen ist.

widerstandistzweckmaessig

Um auf die Problematik von Plastikmüll aufmerksam zu machen habe ich mit meinem Blog bereits an einigen Aktionen teilgenommen.

Begonnen hat es im April vorigen Jahres mit „Plastikfasten“. Der Sommer stand dann ganz im Zeichen des „plastic free july“. Natürlich habe ich auch an der Aktion von Greenpeace „Stopp Wegwerfplastik“ teilgenommen und ein Monat lang dokumentiert, wie viele Plastiksackerl ich nicht verbraucht habe.

mein neuestes Projekt

Darauf aufmerksam wurde ich durch einen Blogbeitrag von Monika Meurer mit dem Titel „Plastikmüll sammeln“.

Das fand ich natürlich sehr spannend und habe sofort Kontakt aufgenommen und mich darüber informiert.

In der Zwischenzeit ging auch die offizielle Einladung vom auf dem Museumsblog online „Wir wollen Deinen Plastikmüll … ausstellen!“.

Wir wollen es genau wissen: Wie viel Müll fällt pro Haushalt an, hätte er vermieden werden können und warum wurde er überhaupt gekauft?
Zitat: Museumsblog

Ich habe gar nicht lange nachgedacht…

Ursprünglichen Post anzeigen 527 weitere Wörter

Herzkissenfotos

Dem “Verein Herzkissen” wurden vor kurzem die ersten Stoffspenden bereits übergeben. Nähere Informationen über die Kooperation des Kostnixladen Gratkorn mit dem „Verein Herzkissen“ sind in dem Beitrag „Ein Herz für Krebspatientinnen“ nachzulesen.

Die fleißigen Näherinnen haben bereits die ersten Kissen genäht und für unsere Homepage einige Fotos zur Verfügung gestellt.

Herzkissen Collage

Weitere Fotos sind auf Facebook zu sehen.

Schon bald werden die ersten Frauen nach der Krebsoperation die fertigen Kissen erhalten. Wir freuen uns sehr, dieses großartige Projekt unterstützen zu können.

Jeder kann spenden

verein Herzkissen 0Wenn Du geeignete Stoffe oder Bettwäsche für den „Verein Herzkissen“ spenden möchtest, kannst Du diese mit dem Hinweis auf den Verein zu den Öffnungszeiten direkt im Kostnixladen abgeben.

Geeignet sind alle reinen Baumwollstoffe, die bei mindestens 60° gewaschen werden können, oder Bettwäsche, die daraus gefertigt wurde. Teilweise sind auch Tischtücher oder Vorhangstoffe, die nicht zu grob sind, geeignet.

Willst Du mitarbeiten?

Wenn Du selbst gerne Herzkissen für den Verein nähen möchtest, dann setze Dich bitte über die Homepage direkt mit dem Verein in Verbindung.

Falls Du nicht nähen kannst, aber trotzdem an der Entstehung eines Herzkissens beteiligt sein willst, kannst Du auch beim Stopfen helfen. Dazu ist keine Nähmaschine erforderlich.

Auch für organisatorische Arbeiten sind helfende Hände gerne willkommen.

Linktipp:

Homepage „Verein Herzkissen“

Verein Herzkissen logo

Kleidertauschmarkt – der Kostnixladen ist mit dabei

Unter dem Motto „Kleidertausch statt Konsumrausch“ fand bereits zum 4. Mal der Kleidertauschmarkt der Grünen in Gratwein statt.

Der Kostnixladen durfte diese großartige Aktion, die ganz im Sinne der Idee des Kostnixladens ist, mit einem Büchertisch unterstützen.

Hier wird ein Zeichen gegen die Wegwerfgesellschaft gesetzt und versucht etwas gegen die Altkleiderproblematik zu unternehmen.

Kleidertausch Collage