Archiv des Autors: kostnixladengratkorn

Über kostnixladengratkorn

Das Projekt "Kostnixladen" will nicht nur aktiv GEGEN die Verschwendung und damit FÜR die Umwelt arbeiten sondern vor allem "alten, abgelegten und unerwünschten" Dingen/Gegenständen ihren Wert und die Wertschätzung wieder zurück geben.

Essen um zu leben – Interview mit Brigitte Rühl-Preitler zu Ihrem Buchprojekt

Unsere Mitarbeiterin Brigitte Rühl-Preitler hat sich in den letzten Jahren sehr intensiv mit dem Thema Ernährung auseinander gesetzt. Daraus entstanden ist ein sehr informatives Buch mit dem Namen „Essen um zu leben“, über das sie uns in einem Interview erzählt hat.

Wie entstand die Idee?

Vor ca. 4 Jahren gab es im Fernsehen einen Spendenaufruf 30,– Euro würden ein Kind 1 Monat satt machen, also 1,– Euro am Tag. Daraufhin begann ich zu errechnen, was man mit 1,– Euro kochen und essen kann und stellte mir die Frage, ob man damit wirklich satt werden kann?

Zusätzlich zu dieser Herausforderung war für mich auch wichtig, alle Nahrungsmittel für einen Monat gleich gesamt einzukaufen, also musste es auch relativ gut haltbar sein. Und so waren im Einkaufskorb Großteils Grundnahrungsmittel und ziemlich gut haltbare Obst- und Gemüsesorten und daraus entstand das Grundnahrungsmittel-Paket.

Viele Menschen schauen auf eine gewisse Lagerhaltung/Vorräte, nur ist es oft schwierig, daraus etwas zu kochen. Deshalb war mein 2. Gedanke, aus diesen gekauften Lebensmitteln Speisen zu kreieren.

Was versteht man unter Grundnahrungsmitteln und unter haltbarem Gemüse?

Das sind Produkte, die man sowieso zu Hause haben sollte, wie Mehl, Zucker, Margarine, Milch, Salz, Grieß, Haferflocken usw. Haltbare Gemüsesorten wären Zwiebel, Kartoffel, Karotten, Kraut, Linsen getrocknet, aber auch Tomatensoße in der Packung und Essiggurken. Und aus diesen Lebensmitteln hab ich Rezepte entwickelt.

Wie einfach ist es, diese Rezepte nachzukochen, wenn jemand nicht so gut kochen kann?

Beispielrezept vom Blog

Die Anleitungen sind sehr einfach gehalten, sie sollen anregen selbst zu kochen. Wenn nach der Einkaufsliste eingekauft wird, sind auch immer alle Zutaten zur Hand. So kann alles in diesem Monatsvorschlag zubereitet werden ohne etwas extra zu besorgen.

Es gibt also eine Einkaufsliste, einen Monatsvorschlag/Menüplan für 1 Monat und die dazugehörigen Rezepte?

Es sind insgesamt 78 einfache Rezepte für Frühstück, Mittag- und Abendessen, außerdem auch Suppen, Salate und Desserts. Die Mengen sind für 1 Person berechnet. Kocht man genau nach Anleitung, bleibt am Monatsende nichts mehr vom Einkauf übrig.

Es gibt aber Menschen mit besonderen Vorlieben. Oder man kann und soll aus bestimmten Gründen einige Lebensmittel nicht essen. Wie lässt sich das mit den Vorschlägen vereinbaren?

Wenn ich mich zum Beispiel vegan oder vegetarisch ernähre, kann ich statt Milch- und Wursterzeugnissen Ersatzprodukte verwenden oder vielleicht ganz weglassen. Wenn ich aus gesundheitlichen Gründen bestimmtes nicht essen darf, muss ich mir sowieso auch mit anderen Rezepten Alternativen überlegen. Fleischesser nehmen einige Vorgaben als Beilagen, zum Beispiel die „Linsensoße mit Brotlaibchen“ und braten sich ein Kotelette dazu.

Der ganze Einkauf kann und soll sogar in besserer Qualität (Bio) besorgt werden, was natürlich dann ca. das 3-4 fache kostet. Das ist aber noch immer weitaus günstiger, als sonst nicht geplante Einkäufe. Genussmittel wie Kaffee, Alkoholika aber auch mehr Gemüse und Obst sind so leistbarer.

Wer wird deiner Meinung nach dieses Buch kaufen und danach kochen?

Dieses Projekt ist für alle Menschen gedacht! Junge (Jugendliche), die ihren ersten Haushalt einrichten, Singles, Großfamilien, Leute, die kochen lernen möchten, alle, die finanzielle Probleme haben oder für einen Urlaub sparen möchten uvm.

Das Budget für den Einkauf der Lebensmittel ist mit der Einkaufsliste leicht überschaubar und kann jederzeit erweitert werden.

Es sind viele ungesunde Produkte in der Einkaufsliste, warum?

Die Liste soll ein minimaler Vorschlag sein. Je nach Budget, kann jeder danach kochen.

Ich empfehle nicht, Margarine und Kondensmilch zu verwenden! Es sind nur die preiswertesten Produkte, mit denen schon etwas gekocht werden kann.

Wie kann ich relativ preiswert bis sogar gratis die Rezepte gesund aufwerten?

Dazu gibt es im Buch einige kurze Beschreibungen zu Wildkräutern und –gemüse. Aber auch Tipps zur Herstellung von Kräutersalz, Suppenwürze und Sauerkraut.

Gibt es weitere Projekte zu diesem Thema?

Ja! Ich plane Koch-Workshops. Es haben schon welche stattgefunden mit dem Titel „Preiswert, einfach und selbstbestimmt nachhaltig kochen“.

Darin wird erklärt, wie man sich selbstbestimmt nachhaltig ernähren kann, sprich welche „ungesunden“ Lebensmittel ich in besser Qualität kaufe zum Beispiel statt Weizenmehl Bio-Dinkelmehl, statt Weißzucker Bio-Rohrohrzucker, statt Kondensmilch (Maresi) Bio-Vollmilch. Außerdem werden die Rezepte je nach vorgegebenem Thema (ZB. Suppeneinlagen) genau erklärt und nachgekocht.

Einen Schlusssatz von dir?

Mit diesem Projekt wird eine gesunde Lebensweise und eine gesunde Ernährung für jeden leistbar!

Brigitte Rühl-Preitler ist gelernte Köchin und war in diesem Beruf mehr als 20 Jahre tätig. Schon seit langer Zeit macht sie sich Gedanken über gesunde, bewusste und für jeden leistbare Ernährung.
Dazu publiziert die diplomierte Kräuterfachfrau, Ernährungsberaterin und Energetikerin auf ihrem Blog „Essen um zu leben“, der sich einer stetig wachsenden Fangemeinde erfreut, sowie auf Facebook Beiträge und Tipps zum Thema.

Linktipps:
Blog: Grundnahrungsmittelpaket
Facebook: Wir essen um zu leben
Leseprobe: Essen um zu leben
Verlag: Edition Esspapier

Advertisements

Herbstfest im Kostnixladen Gratkorn

Langsam werden die Tage wieder kürzer und der Herbst zeigt sich bereits in den ersten fallenden Blättern. Das Ende der Sommerferien und damit unserer Öffnungspause am Mittwoch wollen wir mit einem großen Fest feiern.

Am Sonntag, den 10. September 2017 findet daher im Kostnixladen Gratkorn unser traditionelles Herbstfest mit der große Sommerschlussaktion statt.

Alle Sommerteile müssen raus, damit wir Platz für die Herbst- und Winterbekleidung haben. Du hast daher beim Herbstfest die Gelegenheit, aus den vielen schönen Kleidungsstücken die neue Sommergarderobe für die letzten warmen Tage oder bereits für den Sommer 2018 zusammen zu stellen.

Wie es sich für ein Fest gehört gibt es auch etwas zu essen und zu trinken, Du bist herzlich zu unserem mittlerweile traditionellen Wastecooking-Buffet eingeladen.

Wir freuen uns auf Dich!

Gleichzeitig erlauben wir uns darauf hinzuweisen, dass ab 10. September 2017 wieder unsere traditionellen Öffnungszeiten gelten und wir ab diesem Zeitpunkt nur noch Herbst- und Winterbekleidung annehmen können.

Modeschau des Kostnixladens beim Pfarrfest in Gratkorn

Für das traditionelle Pfarrfest am Sonntag, den 6. August 2017 hat sich das Team vom Kostnixladen etwas ganz Besonderes einfallen lassen.

Bei einer Modeschau wurden verschiedene Kleidungsstücke sowie Accessoires aus dem Kostnixladen dem Publikum präsentiert. Alle Teile konnten anschließend gleich mit nach Hause genommen werden.

Mit großer Begeisterung wurden die ehrenamtlichen Mitarbeiter des Kostnixladens gefeiert und auch die Presse (siehe unten) hat unser Team sehr gelobt.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Noch mehr Fotos vom Pfarrfest und von der Modeschau sind im Internet auf „meinbezirk.at“ *klick hier* zu finden.

Sommerfest im Kostnixladen Gratkorn

Wir feiern und Du feierst mit – zusätzlich zu den 3 Teilen, die Du jeden Mittwoch und Sonntag kostenlos mitnehmen kannst, bekommst Du am Sonntag, den 2. Juli 2017, im Kostnixladen Gratkorn 5 Teile Sommerbekleidung gratis.

Das Motto lautet daher

Mach Dich sommerfest auf unserem Sommerfest!

Wie es sich für ein Fest gehört gibt es auch etwas zu essen und zu trinken, Du bist herzlich zu unserem mittlerweile traditionellen Wastecooking-Buffet eingeladen.

Wir freuen uns auf Dich!

Gleichzeitig erlauben wir uns darauf hinzuweisen, dass ab 1. Juli 2017 unsere Sommeröffnungszeiten gelten und der Mittwoch vorübergehend geschlossen bleibt.

Impressionen von der Veranstaltung „essbare Blüten“

Am Sonntag, den 4.6.2017 fand beim Kostnixladen Gratkorn ein geselliges Fest unter dem Motto „essbare Blüten“ statt. Noch vor dem festgelegten Beginn um 9.30h waren bereits viele gekommen, um mit uns gemeinsam zu feiern.

Mit dem Wetter hatten wir ganz viel Glück und sind zwischen Unwetter am Vortag und Regen am Nachmittag mit ganz viel Sonne beschenkt geworden.

Die fleißigen Helfer vom Kostnixladen hatten alle Hände voll zu tun, um die Gäste im Kostnixladen, beim Buffet und bei den Infoständen zu betreuen.

Im Jugendraum war für Speis und Trank gesorgt, das sehr abwechslungsreiche Wastecooking Buffet wurde wieder mit großer Liebe und wirklicher Hingabe von Brigitte und Hans gestaltet.

Zum Thema der Veranstaltung „essbare Blüten“ hatte Brigitte allerlei Anschauungsmaterial sowie Bücher mitgebracht. Gemeinsam konnte ein Blütensalz oder eine Teemischung hergestellt und mit nach Hause genommen werden. Mit ihrem großen Wissen konnte sie sogar einige Männer begeistern.

Die vielen positiven Rückmeldungen der Gäste haben uns sehr gefreut. Es ergab sich vielfach die Gelegenheit miteinander ins Gespräch zu kommen und sich über interessante Themen auszutauschen.

Ganz besonders gefreut haben wir uns über den Besuch von Karoline Zwetti, der Obfrau vom Verein Herzkissen, mit dem der Kostnixladen bereits seit Bestehen eine Kooperation hat. Stoffspenden für den Verein Herzkissen werden im Kostnixladen gesammelt und von den Damen des Vereins zu Herzkissen für Brustkrebspatientinnen vernäht.

Ein ganz besonderes Dankeschön an alle fleißigen Helfer und Helferinnen beim Fest, alle haben großartigen Einsatz gezeigt und hervorragende Arbeit geleistet! Vielen herzlichen Dank!!!


Diese Veranstaltung fand im Rahmen der Aktionstage Nachhaltigkeit statt und war damit auch Teil der europäischen Nachhaltigkeitswoche.

Essbare Blüten

Wir laden sehr herzlich zur Veranstaltung „Essbare Blüten“ ein!


Der Bauer steht vor seinem Feld und zieht die Stirne kraus in Falten. „Ich hab den Acker wohl bestellt. Auf reine Aussaat streng gehalten, nun sieh mir einer das „UN“kraut an, das hat der böse Feind getan.“

Da kommt sein Knabe hoch beglückt, mit bunten Blüten reich beladen. Im Felde hat er sie gepflückt, Kornblumen sind es, Mohn und Raden. Er jauchzt: “ Sieh Vater nur die Pracht! Die hat der liebe Gott gemacht!“

(Julius K. R. Sturm)


Das Fest findet am Sonntag, den 4. Juni 2017 von 9.30h – 12.30h am Kirchplatz 1 – bei Schönwetter vor dem Kostnixladen sonst im Jugendraum der Pfarre – statt.

Kräuter, die gemeinhin als Unkräuter gelten, werden hier vorgestellt, verkocht, gegessen, mit Kombucha-Pilz vergoren und getrunken.

Zeitgleich kannst Du Dich beim Pfarrkaffee mit nachhaltigem Buffet, Schwerpunkt Wildkräuter, stärken. Auch die (GRAT)KORN-Laberl – Siegerprojekt Viktualia Award 2016 Kategorie Privates Engagement – werden gebraten und verkostet.

Archivbild

Archivbild

Zeitgleich hat der Kostnixladen geöffnet und lädt zum Stöbern ein.

Wir freuen uns sehr auf Deinen Besuch!

Nachhaltigkeitsflagge_Online-VerwendungDiese Veranstaltung findet im Rahmen der Aktionstage Nachhaltigkeit statt und ist dadurch auch Teil der Europäische Nachhaltigkeitswoche, einer europaweiten Initiative, deren Ziel es ist, Aktivitäten, Projekte und Veranstaltungen zu initiieren, die zu nachhaltiger Entwicklung und den Zielen für nachhaltige Entwicklung beitragen.