Was passiert mit Altkleidern?

Das Thema „Altkleider“ hat unter anderem dazu beigetragen, den Wunsch, einen Kostnixladen in Gratkorn zu gründen, überhaupt erst entstehen zu lassen.

Dieser Beitrag auf Youtube macht sehr nachdenklich und zeigt einmal mehr, welche Auswirkungen unsere Handlungen hier in Europa auf die gesamte Welt haben können. Gut gemeint ist manchmal das Gegenteil von gut gemacht, vor allem, wenn andere Menschen ein Geschäft daraus machen.

Was aber können wir wirklich tun?

* Trage Deine Kleidung so lange wie möglich.

* Gehe schonend mit Deiner Kleidung um.

* Wenn eine Naht aufgeht oder ein Loch entsteht, dann repariere Deine Kleidung.

* Verschenke, was Du nicht mehr brauchst oder willst, an jemanden, der die Kleidung weiterverwendet.

* Es gibt viele Möglichkeiten Second-Hand-Kleidung zu kaufen.

* private Tauschpartys sind eine gute Alternative.

* Es werden immer mehr öffentliche Tauschpartys veranstaltet, Du kannst auch selbst eine organisieren.

* In manchen Orten – wie auch bald hier in Gratkorn – gibt es Kostnix-Läden bzw. Gratisläden. Bringe dort hin, was Du nicht mehr brauchst und hole das ab, was Du benötigst.

* Wenn Du neue Kleidung kaufst, dann kaufe ökologisch nachhaltig hergestellte Kleidung.

* Vor jedem Kauf frage Dich selbst „Brauche ich das wirklich oder will ich das Teil nur haben?“

Linktipp

Clean Clothes
alles über Kleidung: umfassende Info von Nunu Kaller
Umsonstläden in Österreich
Umsonstläden in Deutschland

Youtube:

Das Geschäft mit Altkleidern Teil 1
Das Geschäft mit Altkleidern Teil 2
Das Geschäft mit Altkleidern Teil 3
Das Geschäft mit Altkleidern Teil 4

Altkleidersammlung Schweiz