Schlagwort-Archive: Umwelt

Autofasten – heilsam in Bewegung kommen

Die Fastenzeit ist da! Wie wäre es damit, auf das geliebte Auto zu verzichten und stattdessen öffentliche Verkehrsmittel zu benutzen?

Autofasten Logo

Bereits zum 15. Mal ruft Autofasten dieses Jahr dazu auf, während der Fastenzeit die Autofahrten einzuschränken und den Umgang mit der eigenen Mobilität zu überdenken.

Autofasten ist ein Experiment: Kann ich ein paar Wochen ohne Auto oder zumindest mit weniger Auto auskommen?

Autofasten Fahrrad

Die Aktion „verbietet“ das Autofahren nicht.

Konkret geht es darum, in der Fastenzeit, also zwischen 6.3. und 20.4.2019, das eigene Mobilitätsverhalten zu überdenken und Autokilometer einzusparen.

Wer autofastet, kann z.B. mehr zu Fuß gehen, mit dem Fahrrad fahren, öffentliche Verkehrsmittel nutzen oder Fahrgemeinschaften gründen.

So wie richtig verstandenes Fasten nicht nur Opfer bedeutet, sondern auch ein Stück von Abhängigkeiten befreit, kann auch Autofasten neue Erfahrungen und Lebensqualität bringen.
(Zitat „Autofasten“)

Warum sollen wir autofasten?

1.) Weil die Umweltsituation weder durch Kleinreden, noch durch Jammern oder Fürchten allein besser wird.
2.) Weil Fasten Überraschungen bietet: Es fängt oft mit Verzicht an und hört mit neuer Lebensqualität auf.
3.) Weil Veränderungen gemeinsam mit anderen leichter sind.


Für wen sollen wir autofasten?

1.) Für uns selbst – zur Überwindung des berühmten inneren Schweinehundes der Bequemlichkeit, der Verdrängung, der faulen Ausrede. Um der Erfahrung von neuer Lebensqualität durch Bewegung und Begegnung eine Chance zu geben. Um mit gutem Gewissen mobil zu sein.
2.) Für unsere Kinder und Kindeskinder – sie brauchen Platz, um sich zu entfalten, zu spielen, die Natur zu erleben. Und sie brauchen gesunde Atemluft!
3.) Für unsere Mitmenschen – auch sie haben dann bessere Luft, weniger Lärm und Gefahr in ihrem Lebensraum.

Wie sollen wir autofasten?
1.) Einfach weniger Auto fahren

2.) Alternativen suchen: Bus, Bahn, Bim, Mitfahrgelegenheit, Rad, Beine…

3.) Fahrten zusammenlegen, Nachbarskinder mitnehmen…

4.) Fahrgemeinschaften bilden

So einfach „geht“ Autofasten

1. Den Autoschlüssel nehmen und in die Schublade legen.
2. Überlegen, ob als Alternative öffentliche Verkehrsmittel in Frage kommen.
3. Für Strecken im Nahbereich: Fahrrad aus dem Keller holen, abstauben, Kette ölen, Lichter putzen…
4. Das Wetter ist zu schlecht, die Strecke ist zu weit? Du kannst Arbeitskollegen oder Freunde anrufen und fragen, ob Ihr vorerst einmal bis Ostern eine Fahrgemeinschaft ausprobieren könnt. Abwechselnd gefahren spart Ihr gemeinsam 1 Auto ein!
5. Alles nicht möglich, ohne zu spät zur Arbeit zu kommen? Dann kannst Du wenigstens in der Freizeit auf das Auto verzichten und Deine Wege zu Fuß, mit dem Fahrrad oder dem öffentlichen Verkehr zurück legen.
6. Bestandsaufnahme: Wie viel Kilometer hast Du eingespart? Wie viel Geld hast Du nicht verbraucht? Wie sehr hat sich Deine Kondition durch das Radfahren verbessert?
7. Wenn Du Dich unter http://www.autofasten.at anmeldest unterstützt Du diese Aktion und bekommst, wenn Du das willst, Informationen zugeschickt und kannst sogar etwas gewinnen!

Gemeinsam mit dem Kostnixladen in Bewegung kommen

Auch viele Mitarbeiter vom Kostnixladen nehmen an dieser Aktion teil.
Mach auch Du mit und sei Teil der Gemeinschaft!

Linktipp:

Homepage „Autofasten Österreich“
Autofasten Österreich auf Facebook

Merken

Werbeanzeigen

Happy Birthday – 2 Jahre Kostnixladen Gratkorn

Vor 3 Jahren wurde die Idee geboren und heute genau vor 2 Jahren am 10.10.2014 konnte der Kostnixladen in Gratkorn eröffnet werden.

Happy Birthday Kostnixladen!

2-jahre-kostnixladen

AllerLEIHLaden Graz

Leihen statt kaufen

AllerLEIHLogoAngeschafft, einmal genutzt und nie wieder angerührt?

Viele kennen das Problem: Alltagsgegenstände werden gekauft, vielleicht auch nur für einen bestimmten Zweck einmalig gebraucht und verstauben dann in den eigenen vier Wänden.

Der AllerLEIHLaden Graz als Plattform des Teilens und Tauschens möchte diese Staubfänger anderen Menschen zugänglich zu machen. Gegenstände können hier geteilt, getauscht und immer wieder von denen, die sie gerade wirklich benötigen, genutzt werden.

ALL 001
Wer kann mitmachen?

Voraussetzung ist eine Vereinsmitgliedschaft und ein damit verbundener, frei wählbarer Mitgliedsbeitrag ohne festgesetzte Mindesthöhe. Das Ausleihen selbst ist gratis.

Um das Projekt zu unterstützen ist auch der Kostnixladen Gratkorn symbolisch Mitglied im AllerLEIHLaden Graz. Schließlich ist der AllerLEIHLaden ähnlich wie das Repair Café Graz eine Art Schwester vom Kostnixladen.

das engagierte Team vom AllerLEIHLaden

das engagierte Team vom AllerLEIHLaden

Weiterverwenden statt Wegwerfen

Die angebotenen Gegenstände werden als Sachspenden von Mitgliedern und Nichtmitgliedern an das Projekt übergeben. Von Alltagsgegenständen wie Werkzeug und Haushaltsartikeln bis hin zur Grundausstattung für die nächste Europareise offeriert der AllerLEIHLaden Graz ein breitgefächertes Sortiment an bunt durchmischten Gegenständen, die darüber hinaus anregen, Neues zu probieren.

Leihen statt kaufen ist eine ressourcenschonende Möglichkeit, Dinge zu verwenden. Nicht alles muss man besitzen um es zu benutzen, das entlastet die Umwelt weil weniger produziert wird und die Ressourcen daher geschont werden.

Damit ist der AllerLEIHLaden auch Teil der „6 R-Regel“ im bewussten Umgang mit Dingen („reuse“).

allerLEIH Nützliches in den Regalen

allerLEIH Nützliches in den Regalen

Müll reduzieren mit dem AllerLEIHLaden

Der ökologische Ansatz ist im Prinzip der gleiche wie bei unserem Kostnixladen, nur dass der AllerLEIHLaden noch einen Schritt weiter geht.

Das, was im AllerLEIHLaden im Regal liegt, gehört quasi allen Mitgliedern gemeinsam. Das funktioniert natürlich nur mit Dingen, die selten verwendet werden wie z.B. eine Bohrmaschine oder ein Fondue-Set.

das Leihcafé

jeden Freitag im AllerLEIHLaden

jeden Freitag im AllerLEIHLaden

Seit kurzem wurde die Idee des Leihcafé unmgesetzt. Jeden Freitag öffnet der AllerLEIHLaden nicht nur seine Regale. Bei einem guten Schluck Kaffee kommen Menschen zusammen, um sich auszutauschen und bei der Gelegenheit z.B. das passende Spiel für das Wochenende auszuborgen.

Vorerst handelt es sich um einen Probelauf im Oktober. Wir hoffen, dass ganz viele Menschen dieses Angebot annehmen und dass es sich zur Dauereinrichtung entwickeln kann.

Linktipp:

AllerLEIHLaden Graz

Der AllerLEIHLaden Graz befindet sich im Büro der Nachbarschaften, ein von der Stadt Graz finanziertes Nachbarschaftszentrum in der Kernstockgasse 20, 8020 Graz, als eigenständiges Projekt.

Infoflyer


Wir danken dem Team vom AllerLEIHLaden sehr herzlich, dass wir die Bilder für diesen Blogbeitrag nutzen dürfen. Die Rechte aller Bilder liegen beim AllerLEIHLaden.


Herzkissenfotos

Dem “Verein Herzkissen” wurden vor kurzem die ersten Stoffspenden bereits übergeben. Nähere Informationen über die Kooperation des Kostnixladen Gratkorn mit dem „Verein Herzkissen“ sind in dem Beitrag „Ein Herz für Krebspatientinnen“ nachzulesen.

Die fleißigen Näherinnen haben bereits die ersten Kissen genäht und für unsere Homepage einige Fotos zur Verfügung gestellt.

Herzkissen Collage

Weitere Fotos sind auf Facebook zu sehen.

Schon bald werden die ersten Frauen nach der Krebsoperation die fertigen Kissen erhalten. Wir freuen uns sehr, dieses großartige Projekt unterstützen zu können.

Jeder kann spenden

verein Herzkissen 0Wenn Du geeignete Stoffe oder Bettwäsche für den „Verein Herzkissen“ spenden möchtest, kannst Du diese mit dem Hinweis auf den Verein zu den Öffnungszeiten direkt im Kostnixladen abgeben.

Geeignet sind alle reinen Baumwollstoffe, die bei mindestens 60° gewaschen werden können, oder Bettwäsche, die daraus gefertigt wurde. Teilweise sind auch Tischtücher oder Vorhangstoffe, die nicht zu grob sind, geeignet.

Willst Du mitarbeiten?

Wenn Du selbst gerne Herzkissen für den Verein nähen möchtest, dann setze Dich bitte über die Homepage direkt mit dem Verein in Verbindung.

Falls Du nicht nähen kannst, aber trotzdem an der Entstehung eines Herzkissens beteiligt sein willst, kannst Du auch beim Stopfen helfen. Dazu ist keine Nähmaschine erforderlich.

Auch für organisatorische Arbeiten sind helfende Hände gerne willkommen.

Linktipp:

Homepage „Verein Herzkissen“

Verein Herzkissen logo

Ein Herz für Krebspatientinnen

Der “Verein zur Herstellung von Herzkissen für BrustkrebspatientInnen”, Kurzbezeichnung “Verein Herzkissen” wurde im April 2012 von Dr. Karoline Zwetti und Dr. Monika Lierzer gegründet.

Was ist ein Herzkissen?
verein Herzkissen 2
Herzkissen werden unter der Achsel getragen und unterstützen brustoperierte Frauen durch ihre spezifische Form und Füllung. Ziel des Vereins ist es, jeder Brustkrebspatientin, die Bedarf hat, ein solches Herzkissen zu schenken

Die Idee der Herzkissen (heart-pillows) wurde 2006 von der dänischen Krankenschwester Nancy Friis-Jensen aus Amerika nach Europa gebracht.

Herzkissen werden bereits in vielen Ländern auf onkologischen Stationen eingesetzt.

Wieso ein Herzkissen?

Unter dem Arm getragen
* passt es sich genau dem Körper an
* lindert Wund- und Narbenschmerzen nach einer Operation
* schützt vor unangenehmen Druck (z.B. Autogurt) und Stößen
* lindert Schulterverspannungen
* stützt den Körper bei Husten und Niesen
* ist Symbol für emotionale Unterstützung, Trost & Freude

Wie entstehen die Herzkissen?

verein Herzkissen 1Die Kissen werden von engagierten Frauen ehrenamtlich genäht. Verwendet wird dafür der Originalschnitt von Nancy Friis-Jensen. Die Kissten sind mit antiallergischen, hochbauschigen Polyesterfaserbällchen gefüllt.

Der Bezugstoff ist aus hautfreundlicher Baumwolle. Die Herzkissen können mit 60 Grad in der Maschine gewaschen werden.

Die Tätigkeit des Vereins wird durch Spenden und Mitgliedsbeiträge finanziert.

Diese Kissen werden nur verschenkt

Die Herzkissen kann man nicht kaufen, sie werden verschenkt. Daher gefällt uns das Projekt „Herzkissen“ ganz besonders gut und wir wollen Frau Dr. Zwetti und ihr engagiertes Team unbedingt unterstützen.

Der Kostnixladen ist nun Teil von diesem großartigen Projekt

Manchmal wird im Kostnixladen Bettwäsche abgegeben, wo ein Polster fehlt. Oder an einer Ecke der Decke ist ein kleines Loch. Eigentlich sollte das ja nicht sein, denn in den Spielregeln ist festgehalten „Bitte sauberes Gewand, das keine Löcher hat.“

Müll zu vermeiden ist eines unserer erklärten Ziele und daher würde es uns wirklich leid tun, diese Dinge, die dann doch niemand mehr mitnimmt, wegwerfen zu müssen.

Aus diesem Grund haben wir bereits von Anfang an einen Partner gesucht, der Stoffe dieser Art weiterverwenden kann.

Mit dem Verein Herzkissen haben wir diesen gefunden und freuen uns sehr darüber.

Es wurde bereits die erste Lieferung abgeholt und die ersten Herzen sind schon in Arbeit.

Jeder kann spenden

verein Herzkissen 0Wenn Du geeignete Stoffe oder Bettwäsche für den „Verein Herzkissen“ spenden möchtest, kannst Du diese mit dem Hinweis auf den Verein zu den Öffnungszeiten direkt im Kostnixladen abgeben.

Geeignet sind alle reinen Baumwollstoffe, die bei mindestens 60° gewaschen werden können, oder Bettwäsche, die daraus gefertigt wurde. Teilweise sind auch Tischtücher oder Vorhangstoffe, die nicht zu grob sind, geeignet.

Willst Du mitarbeiten?

Wenn Du selbst gerne Herzkissen für den Verein nähen möchtest, dann setze Dich bitte über die Homepage direkt mit dem Verein in Verbindung.

Falls Du nicht nähen kannst, aber trotzdem an der Entstehung eines Herzkissens beteiligt sein willst, kannst Du auch beim Stopfen helfen. Dazu ist keine Nähmaschine erforderlich.

Auch für organisatorische Arbeiten sind helfende Hände gerne willkommen.

Linktipp:

Homepage „Verein Herzkissen“

verein Herzkissen Collage

Alle Bilder wurden vom „Verein Herzkissen“ zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!

Autofasten – heilsam in Bewegung kommen

Die Fastenzeit naht. Wie wäre es damit, auf das geliebte Auto zu verzichten und stattdessen öffentliche Verkehrsmittel zu benutzen?

Autofasten Logo

Bereits zum elften Mal ruft Autofasten dieses Jahr dazu auf, während der Fastenzeit die Autofahrten einzuschränken und den Umgang mit der eigenen Mobilität zu überdenken.

Autofasten ist ein Experiment: Kann ich ein paar Wochen ohne Auto oder zumindest mit weniger Auto auskommen?

Autofasten Fahrrad

Die Aktion „verbietet“ das Autofahren nicht.

Konkret geht es darum, in der Fastenzeit, also zwischen 18.2. und 4.4.2015, das eigene Mobilitätsverhalten zu überdenken und Autokilometer einzusparen.

Wer autofastet, kann z.B. mehr zu Fuß gehen, mit dem Fahrrad fahren, öffentliche Verkehrsmittel nutzen oder Fahrgemeinschaften gründen.

So wie richtig verstandenes Fasten nicht nur Opfer bedeutet, sondern auch ein Stück von Abhängigkeiten befreit, kann auch Autofasten neue Erfahrungen und Lebensqualität bringen.
(Zitat „Autofasten“)

Warum sollen wir autofasten?

1.) Weil die Umweltsituation weder durch Kleinreden, noch durch Jammern oder Fürchten allein besser wird.
2.) Weil Fasten Überraschungen bietet: Es fängt oft mit Verzicht an und hört mit neuer Lebensqualität auf.
3.) Weil Veränderungen gemeinsam mit anderen leichter sind.


Für wen sollen wir autofasten?

1.) Für uns selbst – zur Überwindung des berühmten inneren Schweinehundes der Bequemlichkeit, der Verdrängung, der faulen Ausrede. Um der Erfahrung von neuer Lebensqualität durch Bewegung und Begegnung eine Chance zu geben. Um mit gutem Gewissen mobil zu sein.
2.) Für unsere Kinder und Kindeskinder – sie brauchen Platz, um sich zu entfalten, zu spielen, die Natur zu erleben. Und sie brauchen gesunde Atemluft!
3.) Für unsere Mitmenschen – auch sie haben dann bessere Luft, weniger Lärm und Gefahr in ihrem Lebensraum.

Autofasten Plakat

Wie sollen wir autofasten?

1.) Einfach weniger Auto fahren

2.) Alternativen suchen: Bus, Bahn, Bim, Mitfahrgelegenheit, Rad, Beine…

3.) Fahrten zusammenlegen, Nachbarskinder mitnehmen…

4.) Fahrgemeinschaften bilden


So einfach „geht“ Autofasten

1. Am Aschermittwoch den Autoschlüssel nehmen und in die Schublade legen.
2. Überlegen, ob als Alternative öffentliche Verkehrsmittel in Frage kommen.
3. Für Strecken im Nahbereich: Fahrrad aus dem Keller holen, abstauben, Kette ölen, Lichter putzen…
4. Das Wetter ist zu schlecht, die Strecke ist zu weit? Du kannst Arbeitskollegen oder Freunde anrufen und fragen, ob Ihr vorerst einmal bis Ostern eine Fahrgemeinschaft ausprobieren könnt. Abwechselnd gefahren spart Ihr gemeinsam 1 Auto ein!
5. Alles nicht möglich, ohne zu spät zur Arbeit zu kommen? Dann kannst Du wenigstens in der Freizeit auf das Auto verzichten und Deine Wege zu Fuß, mit dem Fahrrad oder dem öffentlichen Verkehr zurück legen.
6. Bestandsaufnahme: Wie viel Kilometer hast Du eingespart? Wie viel Geld hast Du nicht verbraucht? Wie sehr hat sich Deine Kondition durch das Radfahren verbessert? (Vielleicht könntest Du ja sogar das teure Abo im Fitnessclub kündigen?)
7. Wenn Du Dich unter http://www.autofasten.at anmeldest unterstützt Du diese Aktion und bekommst, wenn Du das willst, Informationen zugeschickt und kannst sogar etwas gewinnen!

Gemeinsam mit dem Kostnixladen in Bewegung kommen

Auch viele Mitarbeiter vom Kostnixladen nehmen an dieser Aktion teil.

Mach auch Du mit und sei Teil der Gemeinschaft!

Linktipp:

Homepage „Autofasten Österreich“
Autofasten Österreich auf Facebook